Herzlich willkommen im virtuellen Kalenborn-Scheuern,

in der Eifel, Gerolsteiner Land

Liebe Internetbesucher,

diese Präsentation soll Ihnen einen Überblick über unsere Gemeinde geben.


Kalenborn-Scheuern wurde 1969 durch ein neues Landesgesetz im Rahmen

der großen Kommunalreform Rheinland-Pfalz aus den Gemeinden Kalenborn

und Scheuern gebildet.

Kalenborn-Scheuern liegt, eingebettet in eine wunderschöne Landschaft, im

Herzen der Vulkaneifel. Umgeben von bewaldeten Höhen liegen die beiden

Ortsteile in einem kleinen, idyllischen Tal im Gerolsteiner Land. Die

umliegenden Wälder und Höhen laden zum Wandern ein und bieten einen

schönen Ausblick auf die Eifellandschaft.

Kalenborn-Scheuern liegt im Dreieck der Mittelzentren Gerolstein, Prüm und

Hillesheim, so dass Einkaufs- und Arbeitsmöglichkeiten von hier schnell zu

erreichen sind.

Kleinere Handwerks- und Handelsbetriebe sowie ein mittelständischer Betrieb

bieten über 40 Arbeitsplätze im Ort. Die landwirtschaftlichen Betriebe

gewähren eine ordnungsgemäße Bewirtschaftung der landwirtschaftlichen

Flächen.

Für junge Familien wurde an das Gemeindehaus ein eingruppiger Kindergarten,

die „Rappelkiste“, angebaut, in dem Kinder ab 2 Jahren betreut werden.

Die Schulstandorte Gerolstein und Hillesheim ermöglichen es, alle Schularten

zu besuchen und sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.

Den Kindern stehen Spiel- und Bolzplätze zur Verfügung.

Umliegende Sportvereine bieten mit einer Jugendspielgemeinschaft ein

sportliches Angebot für alle Altersklassen.

Seit 2011 wird unser Ort und die Nachbargemeinde Duppach von einem

Anbieter über eine Funkstrecke mit schnellem Internet bis 16MBit/s versorgt.

Aktive Bürgerinnen und Bürger engagieren sich in der Gemeinde und in

Vereinen, so dass ein reges Dorfleben und die Veranstaltung von Festen und

die Durchführung von alten Bräuchen gewährleistet ist. So wird in beiden

Ortsteilen noch am „Schewensonnich“ ein brennendes Strohrad durch die

Straßen geschoben, die Klepperkinder künden das nahende Osterfest an, der

Maibaum wird aufgestellt und die Kirmes veranstaltet.

Desweiteren wird eine Kappensitzung und das Schrompersfest von den

Vereinen veranstaltet.

Der Sportverein SV Roth-Kalenborn hat im letzten Jahr mit der

Fußballmannschaft den Aufstieg in die Kreisliga B geschafft.

Die beiden unter Denkmalschutz stehenden Kapellen sowie viele liebevoll

restaurierte Häuser prägen das Ortsbild von Kalenborn-Scheuern.

Für Bauwillige stehen in beiden Ortsteilen Baugrundstücke mit schönem Blick

über die Eifellandschaft und für Gewerbebetriebe Flächen zur Verfügung.

Im Jahre 2008 wurde unsere Gemeinde Kreissieger im Wettbewerb „Unser

Dorf hat Zukunft“.


Über einen persönlichen Kontakt nach dem Surfen im Web freue ich mich.



Lothar Streicher

Ortsbürgermeister